Franz Kafka (1923) — Foto: Anonymous/Wikimedia

Reiner Stach (2011)
Reiner Stach (2011)
Foto: Dontworry/Wikimedia

Der Autor

Reiner Stach (* 1951 in Rochlitz, Sachsen) ist ein deutscher Literaturwissenschaftler, Autor einer Biografie über Franz Kafka und Publizist. Er lebt seit 2009 in Berlin. (Wikipedia)

Mehr über Reiner Stach in: Marc Reichwein „Der Mann, der alles über Kafka weiß“, DIE WELT 10.9.2019 ⋙ Link

 

Zu Kafkas Tagebüchern kam ich, indem ich sie bei einem Preisausschreiben des Verlags S. Fischer gewann. […] Bei Kafkas Tagebüchern, später auch bei seinen Briefen, wurde mir klar: Hier wird alles zur Literatur. Dieser Mensch kann gar nicht anders. Kafka schreibt literarisch, so wie andere Leute atmen. Er hat die unglaubliche Gabe, scheinbar ohne Anstrengung jeden Gedanken in Bilder zu fassen.

Reiner Stach, 10.9.2019

 

Reiner Stach über Kafka

»Er konnte nicht anders« – Reiner Stach über Franz Kafka (S. Fischer Verlage, 24.9.2014; 30:25 min.)
»Mit dem Band ›Kafka. Die frühen Jahre‹ geht ein Großprojekt bei S. Fischer zu Ende: Die dreibändige Kafka-Biographie von Reiner Stach, an der dieser über 18 Jahre arbeitete. Wir haben ihn vor Kurzem getroffen und ihm einige Fragen zu Kafkas Jugend, dem biographischen Arbeiten und seinen Plänen für die Zukunft gestellt.«

 

Die Bücher

Reiner Stach: Kafka. Die frühen Jahre
Reiner Stach: Kafka. Die frühen Jahre (1883–1910). 608 Seiten. S. Fischer Verlag (2014) ⋙ Link

 

Reiner Stach: Kafka. Die Jahre der Entscheidung
Reiner Stach: Kafka. Die Jahre der Entscheidung (1910–1915). 704 Seiten. S. Fischer Verlag (2002) ⋙ Link

 

Reiner Stach: Kafka. Die Jahre der Erkenntnis
Reiner Stach: Kafka. Die Jahre der Erkenntnis (1916–1924). 736 Seiten. S. Fischer Verlag (2008) ⋙ Link

Leseprobe ⋙ Link

 

Franz Kafka

Franz Kafka (* 3. Juli 1883 in Prag, Österreich-Ungarn; † 3. Juni 1924 in Kierling, Österreich) war einer der bedeutendsten Vertreter der Prager deutschen Literatur und der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts überhaupt. Seine Werke – die drei Romanfragmente Der Process, Das Schloss und Der Verschollene sowie zahlreiche Erzählungen – gehören zum Kanon der Weltliteratur. Kafkas Werke wurden zum größeren Teil erst nach seinem Tod und gegen seine letztwillige Verfügung von Max Brod veröffentlicht, einem engen Freund und Vertrauten, den Kafka zu seinem Nachlassverwalter bestimmt hatte. Kafkas Schilderungen unergründlich bedrohlicher, absurder Situationen hat zur Bildung des auch im außerliterarischen Kontext verwendeten Adjektivs kafkaesk geführt. (Wikipedia)

 

Wagenbach über Kafka

Klaus Wagenbach über seine Franz Kafka-Leidenschaft (2007) (Text und Bühne, 12.4.2023; 25:03 min.)
»Gespräch mit dem Verleger Klaus Wagenbach über seine Beschäftigung mit dem Schriftsteller Franz Kafka (Ausschnitt aus: SRF „Sternstunde“; 11.2.2007). Klaus Wagenbach.(1930–2021) war ein deutscher Verleger und Autor. Er war Gründer und langjähriger Inhaber des Wagenbach-Verlages. Nach 38 Jahren übergab er im Jahr 2002 die Leitung an seine Frau Susanne Schüssler. Viele Jahre trug er selbstironisch den Ehrentitel „Kafkas dienstälteste, lebende Witwe“, da er neben seiner Forschung auch die weltweit größte Sammlung an Fotografien zu Kafka aufweisen konnte.«

 

Kafka: Kurzgeschichten

Franz Kafka: Die besten Kurzgeschichten | Hörbuch Compilation zum Einschlafen (ohne Werbepausen) (Hörbücher zum Einschlafen; 7.11.2021; 38:18 min.)
»Neun der besten Erzählungen von Franz Kafka, gelesen von Jan Lindner.«